Jan Hippold Aktuell Hp2
Jan Hippold: Für unsere Region im Sächsischen Landtag

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich Willkommen auf meiner Internetseite! Es freut mich, dass Sie sich hier über mich und meine politische Arbeit informieren.

Bei den Landtagswahlen im Jahr 2009, 2014 und 2019 hat mir die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis 9 Zwickau 5, der die Städte Hohenstein-Ernstthal, Limbach-Oberfrohna und Oberlungwitz sowie die Gemeinden Callenberg, Gersdorf und Niederfrohna umfasst, ihre Stimme und damit ihr Vertrauen geschenkt. Als direkt gewählter Wahlkreisabgeordneter ist es mir ein großes Anliegen, die Belange der Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises stets im Blick zu haben und für die Menschen, aber auch die Unternehmen aus meiner Region im Sächsischen Landtag einzutreten.

Dafür bin ich auf Ihre Mitwirkung angewiesen: Lassen Sie mich wissen, was Sie bewegt, welche landespolitischen Probleme Sie beschäftigen und welche Visionen Sie für unsere schöne Heimat haben.

Kommen Sie zu meinen regelmäßig stattfindenden Bürgerstammtischen - aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Newsletter oder meiner Facebook Seite - rufen Sie mich an, nehmen Sie Kontakt per E-Mail oder Briefpost auf. Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen!

Ihr
Jan Hippold

Meldungen

29.10.2021
Jh Webseite

Jan Hippold will bei der Oberbürgermeisterwahl in Limbach-Oberfrohna antreten

Der Limbach-Oberfrohnaer Landtagsabgeordnete und Stadtrat Jan Hippold will zur Oberbürgermeisterwahl in seiner Heimatstadt antreten.

03.10.2021
Whatsapp Image 2021 10 05 At 11 09 55

Tag der Deutschen Einheit - Unsere gemeinsame Sternstunde der Demokratie

Am 3. Oktober feiern wir nicht nur die Deutsche Einheit als Ereignis der Weltpolitik, sondern gedenken ganz besonders den vielen mutigen Menschen, die die Friedliche Revolution erst möglich gemacht haben.

30.09.2021
Foto 21 04 21 07 51 23 003

Stausee Oberwald erhält 2 Millionen Euro für Investitionen in Zukunft

Gute Nachrichten für den Stausee Oberwald: Das Erholungsgebiet erhält rund 2 Millionen Euro aus dem SED-Altvermögen. Dafür haben sich mehrere Landtagsabgeordnete aus der Region stark gemacht.

Mitmachen